„Pumperlgsund“ durch den Winter

07.02.2020

Hygieneprojekt des Gesundheitsbereichs der Staatlichen Berufsschule II in Traunstein

Traunstein. Wegen der jährlich wiederkehrenden Grippewelle entwickelten die Schüler im ersten Lehrjahr zum Medizinischen oder Zahnmedizinischen Fachangestellten in der Staatlichen Berufsschule II Traunstein mit Unterstützung ihrer Gesundheitslehrer und finanzieller Hilfe des Fördervereins der Staatlichen Berufsschule II ein Hygieneprojekt, um ihre Mitschüler anderer Fachrichtungen über Infektionswege und präventive Maßnahmen aufzuklären, damit sie „pumpergsund“ durch den Winter kommen. An dem Projekt nahmen insgesamt 21 Klassen und mit rund 450 Schülern teil.

Dabei stellten die Auszubildenden des Gesundheitsbereichs zunächst mit einem Schwarzlichtexperiment eindrucksvoll dar, wie schnell sich Erreger in einem Raum verbreiten können. Sie präparierten hierzu einige Gegenstände im Klassenraum mit einem fluoreszierenden Gel. Durch Berühren dieser Dinge wurde das Gel im Raum verbreitet und konnte unter Schwarzlicht sichtbar gemacht werden.

Beim Hygieneprojekt der Staatlichen Berufsschule II Traunstein gut aufgepasst hatten (von links) Alexandra Tufan, Nadja Stoller und Leonie Papista, Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, denn sie bekamen Händedesinfektionsmittel als Preis für die richtige Lösung beim Quiz. (Buthke)
Beim Hygieneprojekt der Staatlichen Berufsschule II Traunstein gut aufgepasst hatten (von links) Alexandra Tufan, Nadja Stoller und Leonie Papista, Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, denn sie bekamen Händedesinfektionsmittel als Preis für die richtige Lösung beim Quiz. (Buthke)
Mohammed Al Hamadeh, Auszubildender zum Medizinischen Fachangestellten, zeigte Lehrkraft Daniela Schuster unter Schwarzlicht die durch fluoreszierendes Gel sichtbar gemachten, kontaminierten Stellen ihrer Hände, nachdem sie einer „infizierten“ Person die Hand gegeben hatte. (Buthke)
Mohammed Al Hamadeh, Auszubildender zum Medizinischen Fachangestellten, zeigte Lehrkraft Daniela Schuster unter Schwarzlicht die durch fluoreszierendes Gel sichtbar gemachten, kontaminierten Stellen ihrer Hände, nachdem sie einer „infizierten“ Person die Hand gegeben hatte. (Buthke)

Ebenso imponierend waren die Abstriche von einigen Gegenständen im Schulhaus. Nachdem diese einige Zeit bei 37° Celsius bebrütet wurden, konnten die Schüler die sich nun vermehrten Mikroorganismen mit bloßem Auge betrachten.

In Form eines Quizes konnten die teilnehmenden Schüler die neu erlernten Inhalte unter Beweis stellen und dabei ein Händedesinfektionsmittel gewinnen, dessen praktische Anwendung mit den Schülern anschließend geübt wurde. Ebenso wurde die Bedeutung des regelmäßigen Händewaschens erläutert, die durch die aktuellen Ereignisse (Coronavirus) bestätigt wird.

Mit diesem Projekt bewirbt sich die Staatliche Berufsschule II für das „Landesprogramm für die gute, gesunde Schule“ der Bayerischen Staatsministerien für Pflege und Gesundheit sowie für Unterricht und Kultus. Es ist geplant, das Projekt auch in den kommenden Jahren weiterhin durchzuführen. Bjr

 

Kontakt

Staatliche Berufsschule II
Prandtnerstraße 3
83278 Traunstein

0861 / 98 60 2-0
0861 / 98 60 2-30
info@bs2-ts.bayern.de

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten.

Aktuelle Infos

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo





12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
Referenzschule für Medienbildung
Logo QmbS
mebis