32 Berufsschüler schafften einen Notendurchschnitt von 1,0

31.07.2017

107 Absolventen der Staatlichen Berufsschule II Traunstein bekamen einen Staats-preis für hervorragende Leistungen

Traunstein. Mit einer Feier in der Schulturnhalle, die von der Harfenspielerin Lena Kurfer und dem Rapper Kalisthenis Xintas musikalisch gestaltet wurde, verabschiedete die Staatliche Berufsschule II Traunstein 367 Schüler aus 13 verschiedenen Berufen in das Berufsleben. Wegen ihrer herausragenden schulischen Leistungen bekamen 107 Schüler, die einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser hatten, einen Staatspreis der Regierung von Oberbayern. Unter ihnen befanden sich 32 Absolventen, die einen glatten Einser geschafft hatten. „Bei allem Respekt vor diesen Ergebnissen sind wir auf jeden stolz, der seinen Ausbildungsabschluss geschafft hat“, betonte Schulleiter Wolfgang Kurfer.

Mit dem Ende der Berufsschulzeit seien ihre Aussichten in zweifacher Hinsicht glänzend, fuhr der Oberstudiendirektor fort. Zum einen sei die Grundlage für ihr zukünftiges privates Glück gelegt, denn sie hätten einen Beruf abgeschlossen, der ihnen Unabhängigkeit und ein eigenständiges Leben ermögliche. Zum zweiten seien ihre beruflichen Möglichkeiten derzeit hervorragend, denn qualifizierte Kräfte würden in allen Berufen geschätzt und gesucht. „Allerdings: Wie Sie sich auch immer beruflich weiter entwickeln, eines ist sicher: Das heutige Ende Ihrer Ausbildungszeit ist auch der Beginn eines lebenslangen, permanenten Lernprozesses“, betonte Kurfer. Sein Wunsch an die Schulabgänger lautete, dass ihnen im privaten Leben und in der Arbeitswelt dreierlei gelingen möge, nämlich sich selbst, die anderen sowie unsere Welt zu akzeptieren und zu schützen mit all ihrer Schönheit, mit ihren vielen faszinierenden Aufgaben und Möglichkeiten.

32 Schüler der Staatlichen Berufsschule II Traunstein beendeten die Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von 1,0. (Foto: Buthke jun.)
32 Schüler der Staatlichen Berufsschule II Traunstein beendeten die Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von 1,0. (Foto: Buthke jun.)
 

Der stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser wies auf die besten Zukunftsperspektiven hin, der Chiemgau mit dem Landkreis Traunstein als starke Wirtschaftsregion zu bieten habe. Mit 2,5 Prozent Arbeitslosigkeit und 2,4 Prozent Jugendarbeitslosigkeit gehöre der Landkreis Traunstein zu den zehn besten Landkreisen in Deutschland und sei auch in Europa spitze. Aus diesem Grund suchten auch die Unternehmen in der Region händeringend nach Fachkräften.

„Für den Landkreis Traunstein ist Bildung deshalb der klare Schwerpunkt seiner Investitionen in den kommenden Jahren“, unterstrich Konhäuser. In diesem Jahr investiere er 23 Millionen Euro in die 14 Schulen, für die er Sachaufwandsträger sei. Auch bei der Staatlichen Berufsschule II bleibe der Landkreis Traunstein am Ball. Für rund 500 000 Euro werde 2018 die Turnhalle mit neuen LED-Lampen, einem neuen Fußboden und einem neuen Dach saniert. Ebenso sei im kommenden Jahr die Erneuerung der Elektroleitungen im Schulgebäude vorgesehen. „Als Garant für die Zukunft unserer Wirtschaftsregion liegt uns gerade die berufliche Bildung sehr am herzen“, erklärte der stellvertretende Landrat. Die Berufsschule II sei ein leuchtendes Beispiel für die Stärke der beruflichen Bildung, wie man an den Ergebnissen sehe.

Nachdem sie ihre Ausbildung erfolgreich gemeistert hätten, beginne für sie ein neuer Lebensabschnitt, sagte Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel. „Sie haben dabei nicht nur fleißig die Schulbank gedrückt, sondern auch in Ihren Ausbildungsbetrieben Wissen gesammelt und das in der Schule Erlernte erfolgreich angewandt beziehungsweise vertieft“, so Kegel. Mit dem Ausschlusszeugnis hielten sie ein Stück Zukunft in der Hand. Der Berufsschulabschluss sei ein Erfolg, auf den sie stolz sein könnten. Mit ihm hätten sie das Fundament für ihre weitere berufliche Zukunft gelegt. Anteil an ihrem Erfolg hätten aber auch andere, nämlich die Berufsschullehrer und die Ausbilder in den Betrieben. Sie hätten ihnen die für ihren Beruf erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse vermittelt. Nun liege es an ihnen, was sie daraus machten.

Bjr

Kontakt

Staatliche Berufsschule II
Prandtnerstraße 3
83278 Traunstein

0861 / 98 60 2-0
0861 / 98 60 2-30
info@bs2-ts.bayern.de

Aktuelle Infos

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031


  • Einschulungstag

    Mo, 11.09.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr Berufsschule II Traunstein

Referenzschule für Medienbildung
Logo QmbS
mebis